Chronik

Das Ziel stets vor Augen

1932 gründete Alois Kneer in Westerheim auf der Schwäbischen Alb eine kleine Möbelschreinerei. Das war der Anfang. Zu Beginn der 60er Jahre übernahm der Sohn Horst Kneer die Leitung des Familienunternehmens. Unter der Leitung von Horst Kneer entwickelte sich die Unternehmensgruppe zu einem der führenden Hersteller von Fenster und Haustüren. Heute leitet, in der dritten Generation, Florian Kneer die Kneer-Südfenster-Gruppe mit mehr als 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Werken Westerheim, Schnelldorf sowie Massen.

An den drei Standorten, auf rund 30.000 qm Produktionsfläche, werden Fenster und Haustüren rein auftragsbezogen nach Kundenwunsch gefertigt. Die Produktionsanlagen werden durch ständige Investitionen auf dem neuesten Stand gehalten und zeichnen sich durch hohe Flexibilität aus.

Im Stammwerk in Westerheim fertigt Kneer-Südfenster Fenster und Haustüren aus Aluminium-Holz und Kunststoff. Im mittelfränkischen Schnelldorf, direkt an der A6 gelegen, werden Fenster und Haustüren aus Holz, Kunststoff und Aluminium-Kunststoff produziert. Im Werk Massen werden Aluminium-Fenster und Aluminium-Haustüren produziert.

Täglich verlassen rund 1.500 Fenster und über 30 Haustüren die Produktionsstätten, um mit dem hauseigenen Fuhrpark zum Kunden geliefert zu werden. Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über ein flächendeckendes und qualifiziertes Fachhändlernetz sowie an Fertighaushersteller.

Jede Produktionsstätte verfügt über eine moderne und großzügige Ausstellung.
25 hochqualifizierte Außendienstmitarbeiter und ein motiviertes Innendienstteam stehen unseren Kunden beratend zur Seite.